team profile

Danielle Herrmann

Rechtsanwältin, Partnerin

T  +49 69 945 195 300
F  +49 69 945 195 399
E   danielle.herrmann@neuland.legal

Im Fokus der Beratungstätigkeit von Danielle Herrmann stehen regulierte Märkte, insbesondere der TMT-Sektor. Sie verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Beratung großer deutscher und internationaler Unternehmen zu komplexen Rechtsfragen im Telekommunikations- und Medienrecht, Verwaltungs- und Europarecht und Datenschutzrecht. Zudem befasst sie sich intensiv mit dem Internet der Dinge, M2M-Kommunikation und Konnektivität, wie etwa vernetzten Fahrzeugen.

Danielle Herrmann steht Mandanten in Verwaltungs- und Gerichtsverfahren, bei der Vertragsgestaltung und in M&A-Projekten zur Seite und begleitet Einzelthemen ebenso wie große internationale Projekte mit kompetentem Rechtsrat. Sie hat breite Erfahrung auch mit grenzüberschreitenden Sachverhalten und Kooperationen mit anderen Kanzleien im In- und Ausland.

Zu ihren Referenzmandaten der letzten Zeit zählen die Beratung

  • eines internationalen Telekommunikationsanbieters zu zahlreichen regulatorischen und kommerziellen Themen in den Bereichen Mobilfunk, Festnetz und Breitband, einschließlich der Vertretung vor deutschen und europäischen Gerichten,
  • eines führenden deutschen Automobilherstellers zu vernetzten Fahrzeugen in über 27 Ländern, insbes. zu regulatorischen Anforderungen in den Bereichen Telekommunikation und IT-Sicherheit, Datenschutz sowie Verträgen mit Mobilfunkanbietern,
  • eines führenden Anbieters von VoIP-Diensten und Online-Meetings zu regulatorischen und datenschutzrechtlichen Anforderungen in mehreren Ländern weltweit und
  • von strategischen und Finanzinvestoren bei zahlreichen M&A-Projekten im Telekommunikations-, Medien- und IT-Sektor.

Bis zur Gründung von Neuland legal Anfang 2017 war Danielle Herrmann ab 2006 als Rechtsanwältin bei der internationalen Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP in Frankfurt, Düsseldorf und London tätig, seit 2013 als Counsel. Zuvor studierte sie Germanistik, Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaft an der Universität Frankfurt am Main, wo sie mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte für Öffentliches Recht und Europarecht tätig war. Als Referendarin war sie u.a. am Verwaltungsgericht Frankfurt am Main und an der Deutschen Botschaft Lomé in Togo tätig. Danielle Herrmann berät in deutscher und englischer Sprache. Sie publiziert regelmäßig zum Telekommunikationsrecht und Themen der digitalen Wirtschaft.

team profile

Dr. Stefan Heilmann

Rechtsanwalt, Partner

T  +49 69 945 195 300
F  +49 69 945 195 399
E   stefan.heilmann@neuland.legal

Dr. Stefan Heilmann berät vornehmlich zu regulatorischen Fragestellungen in den Bereichen Telekommunikation und Medien. Über umfangreiche Erfahrung verfügt er zudem in Datenschutz- und IT-Rechtsfragen. Schließlich bilden die Organisation und technische Umsetzung großformatiger Compliance-Untersuchungen, einschließlich damit verbundener Data Analytics, Schwerpunkte seiner Tätigkeit.

Referenzmandate der jüngeren Vergangenheit waren

  • die Prüfung der Reichweite datenschutz- und telekommunikationsrechtlicher Verpflichtungen für mehrere Over-the-top-Kommunikationsdienstanbieter in Deutschland und zahlreichen weiteren Jurisdiktionen weltweit
  • die Beratung eines internationalen Telekommunikationsanbieters insbesondere im Bereich der Frequenzverwaltung sowie der Zugangs- und Entgeltregulierung
  • die Beratung eines Rundfunkübertragungsdienstleisters in Fragen der Entgelt- und Zugangsregulierung
  • die Sicherstellung von Datenschutzrechtskonformität sowie effizienter Review- und Daten-Workflows bei komplexen internen Untersuchungen für Mandanten unter anderem aus dem Finanz-, Sport- und Automobilsektor
  • die regulatorische, medien-, IT- und datenschutzrechtliche Begleitung zahlreicher weiterer M&A-Transaktionen, unter anderem mit Internet-Hosting-Anbietern, Kabelnetzbetreibern, Video-on-demand-Anbietern und Inkassodienstleistern als Zielgesellschaften

Dr. Stefan Heilmann hat sich bereits während seines Studiums an der Bucerius Law School in Hamburg und der Victoria University of Wellington, Neuseeland, gezielt auf das Informations- und Kommunikationsrecht spezialisiert. Vertiefen konnte er diese Fokussierung während seiner langjährigen Tätigkeit am Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg. Parallel hierzu und während seines Referendariats in Hamburg, Kiel, Sydney und Kuala Lumpur begann Dr. Stefan Heilmann seine umfangreiche internationale Vortrags- und Publikationstätigkeit zu zahlreichen Fragen des Informations- und Kommunikationsrechts. Er wurde zudem mit einer Dissertation zum Thema „Anonymität für User-Generated Content?“ von der Universität Hamburg promoviert.

Ab dem Jahr 2012 arbeitete Dr. Stefan Heilmann als Rechtsanwalt für die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP in Hamburg im Corporate/M&A und bis zu seinem Beitritt zu Neuland legal im Mai 2017 im IP/IT-Team in Frankfurt am Main. Dr. Stefan Heilmann berät in deutscher und englischer Sprache.

team profile

Dr. Christoffer Bortz

Rechtsanwalt, Partner

T  +49 69 945 195 300
F  +49 69 945 195 399
E   christoffer.bortz@neuland.legal

Dr. Christoffer Bortz ist spezialisiert auf Vertragsgestaltung für digitale Geschäftsmodelle und kommerzielle Verträge im Allgemeinen. Er begleitet große und mittelständische Unternehmen in allen Phasen der Implementierung digitalen Wandels. Durch seine Erfahrung in der Beratung von Unternehmen der IT-, Telekommunikations- und Internetbranche sowie des Finanz-, Industrie- und Dienstleistungssektors kann er dabei über seine juristische Expertise hinaus auch operative und technische Kenntnisse in seine Beratung einfließen lassen.

Dr. Christoffer Bortz berät seine nationalen und internationalen Mandanten zudem zu komplexen Fragen des IT- und IP-Rechts sowie des Datenschutzrechts und bringt ensprechendes Know-How in deutsche und grenzüberschreitende M&A-Transaktionen ein.

Zu seinen Referenzmandaten zählen unter anderem die Beratung

  • eines großen deutschen Sportartikelherstellers bei der vertraglichen Neuaufstellung seines Webshops sowie bei der weltweiten Einführung einer Lieferantenplattform
  • eines bekannten deutschen Bonusprogrammbetreibers bei der Einführung einer mobilen Zahlungsfunktion
  • eines führenden deutschen Automobilherstellers zu Verträgen mit Mobilfunkanbietern für vernetzte Fahrzeuge
  • eines traditionsreichen deutschen Schiffsbauunternehmens bei der Einführung von SAP-Software
  • von strategischen und Finanzinvestoren bei zahlreichen M&A-Transaktionen mit besonderem Fokus auf Fragen des IP-, IT- und Datenschutzrechts sowie zu kommerziellen Verträgen und Carve-out-Themen

Vor der Gründung von Neuland legal Anfang 2017 war Dr. Christoffer Bortz seit 2011 für die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP in Frankfurt am Main und New York tätig, seit 2013 als Rechtsanwalt. Davor studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Mainz und Betriebswirtschaftslehre an der Fernuniversität Hagen. Im Jahr 2012 wurde er von der Universität Mainz mit einer Arbeit zum Thema „Urheberrechtliche Lizenzen in der nationalen und internationalen Insolvenz“ promoviert. Dr. Christoffer Bortz berät in den Sprachen deutsch und englisch.